WordPress: Clanpress

Anfang diesen Jahres hatte ich Gelegenheit für Webidol mein erstes WordPress-Plugin zu entwickeln. Es handelt sich um ein Plugin zum Management von Multi- und Single-Gaming-Clans. Ich komme normalerweise in meinem beruflichen Alltag nicht mit WordPress in Berührung. Deswegen war es besonders interessant einmal ganz tief ins Backend einzutauchen und ein komplexes Modul zu entwickeln. Ich versuche Euch in den folgenden Zeilen das Plugin, welches sich derzeit noch in einem Beta-Zustand befindet, ein wenig näher zu bringen.

Clanzilla

Clanpress, wie das Plugin genannt wird, wird exklusiv für das Hosting-System Clanzilla und entwickelt und soll dort als Grundlage für kostenpflichtige Clanseiten dienen. Es verlässt sich in einigen Teilen auf das Plugin Buddypress, welches für die Gruppenverwaltung heran gezogen wird. Ansonsten ist es allerdings ein vollständig eigenständiges Plugin. Es ist geplant das Plugin als Open Source Projekt zu veröffentlichen, sobald es einen stabilen Status erreicht.

Ich möchte Euch nun einen kurzen Überblick über die wichtigsten Features des Plugins geben. Dazu gehören neben der Möglichkeit Games, Squads und Matches zu pflegen auch diverse Widgets und Einstellungsmöglichkeiten. Im folgenden gehe ich auf jedes Feature kurz ein.

Einstellungen des Plugins

Einstellungen des Plugins

Kommen wir zunächst zum wichtigsten Punkt: den globalen Einstellungen. Hier könnt Ihr nicht nur Euren Clannamen einpflegen, sondern auch Logos und Icons hochladen, welche Ihr anschließend in Eurer Webseite verwenden könnt. Zudem habt Ihr die Möglichkeit eine zusätzliche Message für den Fußbereich Eurer Seite einzutragen.

Games

Übersicht über einige Spiele

Kein Clan ohne Games. Spiele könnt Ihr über ein komfortables Interface im Stile von WordPress-Tags pflegen. Ihr könnt den Spielen dabei jeweils einen Namen geben, sowie Logo und Icon des Spiels hochladen. Spiele können dann anschließend von den Squads und Matches ausgewählt werden.

Squads

Übersicht über einige Squads

Hier kommen wir zum Kern Eures Clans, den Squads. Das Management der Squads erfolgt in großen Teilen über Buddypress. Clanpress hängt sich hier nur an den Erstellungsprozess und ermöglicht es Euch einige zusätzliche Angaben zu Euren Squads zu machen. Dazu gehören zum Beispiel die gespielten Spiele und ähnliche Gaming-spezifische Einstellungen.

Opponents

Opponents können zentral gepflegt werden

Unter Opponents könnt Ihr Eure Gegner hinterlegen. Dies bietet sich vor allem bei regelmäßigen Gegner an. Natürlich könnt Ihr diese auch direkt in den Matches anlegen. Hier habt Ihr allerdings die Möglichkeit zusätzlich noch Logo und Icon zu hinterlegen. Diese werden dann bei den Matches mit ausgegeben.

Matches

Formular für Matches

Matches führen Squads und Opponents zusammen. Hier könnt Ihr die Ergebnisse Eurer letzten Ligaspiele hinterlegen. Dabei könnt Ihr nicht nur das Ergebnis eintragen, sondern auch einen Link zum jeweiligen offiziellen Ergebnis hinterlegen. Matches, die Ihr als Topmatch markiert, werden anschließend in der Liste der Topmatches ausgegeben. Diese könnt Ihr bei den Widgets finden.

Awards

Übersicht über Awards

Habt Ihr einen Award gewonnen? Dann nutzt diese Übersicht, um ihn in Eure Seite einzutragen. Neben einem Link zum Award sollte Ihr auch Eure Platzierung und das gespielte Game hinterlegen. Awards können anschließend ebenfalls direkt in der Seite ausgegeben oder in Form von Widgets eingebunden werden.

Sponsoren

Übersicht über Sponsoren

Jeder Clan braucht ab einem gewissen Punkt Sponsoren, um sich weiter entwickeln zu können. Sponsoren könnt Ihr über die gewohnte WordPress-Übersicht pflegen. Dabei könnt Ihr unter anderem den Link zum jeweiligen Sponsor angeben, damit dieser prominent auf Eurer Webseite präsentiert werden kann.

Widgets

Das Plugin definiert diverse Widgets für Matches, Squads, Awards und so weiter. Unter anderem könnt Ihr Eure Top Matches heraus stellen oder die letzten erlangten Awards präsentieren. Auch eine Liste Eurer Squads darf natürlich nicht fehlen. Jedes Widget kann im gewohnten WordPress-Stil einzeln platziert und konfiguriert werden. In Zukunft ist geplant zusätzliche Shortcodes zur Verfügung zu stellen, mit denen Ihr die Widgets auch an deren Stellen verwenden könnt.

Fazit

Die wenigsten wissen wahrscheinlich, dass ich meine ersten Schritte als Entwickler innerhalb der Gaming-Szene gemacht habe. Damals habe ich noch für diverse kleine und kleinste Clans Webseiten erstellt. Mit einem Schaudern denke ich an webSPELL zurück. Einem rückblickend ziemlich frickeligen CMS für den Esports-Bereich. Jedenfalls war die Entwicklung für mich dadurch auch irgendwie eine Reise in die Vergangenheit.

Ich habe also nicht nur viel Neues gelernt, sondern konnte mir auch nochmal den weiten Weg vor Augen führen, den ich seitdem gegangen bin. Wie immer interessiert mich Euer Feedback zu diesem neuen Plugin und meinem Artikel. Ich hoffe ich kann Euch bald einen tieferen Einblick in Clanpress ermöglichen.

Update

Da das Projekt Clanzilla auf unbestimmte Zeit auf Eis gelegt wurde und ich bereits wieder an anderen Projekten arbeite, habe ich mich entschlossen das Plugin im jetzigen Zustand zu veröffentlichen. Bitte beachtet, dass es sich derzeit um eine Beta-Version handelt und ich nicht die Zeit haben werde, das Plugin zu supporten. Dementsprechend könnt Ihr es als einen Proof of Concept betrachten oder als Startpunkt für eine Eigenentwicklung verwenden. Den Code findet Ihr auf in diesem Repository auf Github.


Kommentare


Wichtig: Durch den Click auf die obige Checkbox stimmst Du ausdrücklich der Übertragung von Daten an Facebook zu. Die Zustimmung erfolgt einmalig für die Kommentare dieses Artikels und wird nicht gespeichert. Weitere Details kannst Du dem Punkt Social Plugins der Datenschutzerklärung entnehmen.